pic05.jpg

Digitales Ansagegerät

Das Digitale Ansagegerät DAG 2242 (kurz DAG) dient der Wiedergabe von digitalen Sprachaufzeichnungen. Die Sprachdaten befinden sich auf einer Multimediacard (MMC), welche über einen Schlitz in der Frontplatte des DAG eingesetzt bzw. getauscht werden kann.

 

Die Steuerung des DAG erfolgt über den IBIS-Wagenbus (VDV300), welcher mit 1200Bd arbeitet. Das Wiedergabeverfahren nach MPEG bis Version2.5, Layer3 liefert einen Frequenzbereich von 50Hz bis 7000Hz mit einer Dynamik von ca. 70dB (16Bit DAC). Die MP3-Dateien dürfen keine ID3v2-Tags enthalten.

 

Das DAG ist eine Baugruppe im Einfach-Europa-Format (160mm x 100mm) mit einer Höhe von 3HE und einer Breite von 5TE in 19“-Einheiten. Es weist auf der Frontplatte einen Schlitz zum Einstecken der Multimediacard und eine USB-Buchse (Typ B) für das Geräteservice auf.

 

Auf der Frontplatte ist eine grüne Leuchtdiode zur Anzeige des korrekten Programmablaufes und eine weitere grüne Leuchtdiode zur Anzeige der ausgegebenen NF und ein Taster um Prüftöne zu aktivieren. Die Verbindung zur Baugruppenträgerverdrahtung erfolgt mit einer 32 poligen Messerleiste des Typs F32 als Rückwandstecker. Das DAG ist mit einer mechanischen Kodierung versehen, wodurch eine falsche Verwendung verhindert wird.

 

 

Zurück

LOGO